Fixe Ideen bei AquaRichtig
Heute: Furmanek kupfert lediglich Fachliteratur ab

Selbst wenn dem so wäre, so hat es einen entscheidenden Vorteil Fachliteratur „abzukupfern“: Solche Ausführungen vermögen die Wirklichkeit, aber zumindest den wissenschaftlichen Kenntnisstand, hinreichend genau abzubilden. Bei AquaRichtig setzt man dagegen offenbar lieber auf göttliche Eingabe oder okkulte Riten als Informationsquelle für die dortigen Behauptungen. Vielleicht ist der Empfang vom Aldebaran gerade schlecht?

Mit eigenem Fachwissen meint man bei AquaRichtig offenbar die dortigen Privatmeinungen, die im Widerspruch zu gesichterten wissenschaftlichen Erkenntnissen stehen. Man kann sich dort auch auf noch so viele anerkannte Berichte stützen, wenn sie über etwas anderes berichten, als den gegenständlichen Sachverhalt oder aber den Behauptugen, welche man mit ihnen zu belegen ersucht, widersprechen. Es nutzen auch noch so viele reputable Quellen zur Pflanzenernährung nichts, um Behauptugnen zur Wasserpfglanzenphysiologie zu belegen, wenn sich diese reputablen Quellen mit terrestrischen Erwerbspflanzen befassen. Anerkannte Berichte heißt zudem wohl von AquaRichtig anerkannt, also solche, welche die dortigen Ansichten scheinbar untermauern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments links could be nofollow free.