AquaRichtigs Unsinn über …
Wurzeln von Stengelpflanzen

Wie bekannt mäandert man bei AquaRichtig von einer steilen Behauptung zur nächsten (Gish-Gallop). Neuerdings besitzen Stengelpflanzen wie Cabomba spp. keine Wurzeln.

„Wollte man Furmanek glauben, so würde sich noch die Frage stellen wieso dann Stengel-Pflanzen, wie Cabomba usw., im Aquarium überhaupt existieren könnten. Keine Wurzeln, außer gelegentlichen Luftwurzeln. Ach ja, die verwenden dann Furmaneks Spaltöffnungen, oder was?“.

[Dennis Furmanek www.aquarichtiger.de AquaRichtigs gesammelter Unsinn über Wasserpflanzen]

Wieder bleibt unklar, worauf man hier bei AquaRichtig überhaupt abstellen will. Haarnixen wie Cabomba caroliniana besitzen aber Wurzeln, auch wenn sie Stengelpflanzen sind, wie unter anderem aus dem Portrait das AERF eindeutig hervorgeht:

„[Cabomba caroliniana]is a perennial dicotyledonous plant that roots in the
sediment and grows entirely submersed in the water column“.

Cabomba caroliniana ist also für AquaRichtig offenbar eine echte Unterwasserpflanze, die ohne Wurzeln im Sediment wurzelt. Luftwurzeln können solche Unterwasserpflanzen laut AquaRichtig übrigens auch entwickeln.

Dass es mit Logik bei AquaRichtig nicht weit her ist, zeigt auch der angestrebte Argumentationsansatz, dass wurzellose Wasserpflanzen dann gar keine Nährstoffe aufnehmen könnten. Das würde allerdings die Behauptung bedingen, dass Wasserpflanzen Nährstoffe ausschließlich über die Wurzeln aufnehmen. Meine Aussage lautet allerdings, dass Wasserpflanzen (ja, auch Unterwasserpflanzen) Nährstoffe sowohl über den Spross als auch über die Wurzeln aufnehmen. Das habe ich in diesem Beitrag hinreichend dargelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments links could be nofollow free.